Großsittichkäfig

Nymphensittich
© 434436 – Pixabay.com

Das Wort Großsittich ist ein Sammelbegriff für Vögel, die zu den Papageien gezählt werden und bezeichnet daher keine bestimmte Vogelart. Zu den Großsittichen zählen unter anderem die Nymphensittiche, die Halsbandsittiche, die Ziegensittiche und die Rosellasittiche.

Vor allem die lebhaften Nymphensittiche sind in Deutschland sehr beliebte Haustiere. Für die artgerechte Großsittichhaltung benötigt man einen geeigneten Käfig. Das Vogelheim spielt eine wichtige Rolle für das Wohlbefinden und die Gesundheit der gefiederten Mitbewohner.

Natürlich liegt es jedem zukünftigen Vogelbesitzer am Herzen, dem neuen Haustier ein artgerechtes und komfortables Heim zu bieten. Ein guter Käfig sollte mehrere wichtige Kriterien erfüllen. Vor allem kommt es auf die Größe, Form, Qualität und Ausstattung des Käfigs an.

GarPet Kaninchenkäfig Hasenkäfig Meerschweinchen Hasen Kaninchen Käfig Stall 70
  • Käfige für Kaninchen, Hasen oder...
  • Alle Bestandteile unserer Käfige werden...
  • Ausstattung - 1x Futterraufe - 1x Tür - aus...
  • Innenausstattung Farbe (Futterraufe und...
  • Sollte mal ein Bestandteil erneuert werden...
Yaheetech Vogelkäfig Vogelbauer Vogelvoliere Wellensittich vogelkäfig kanarienvögelkäfig mit Ständer 46 x 35,5 x 158,5 cm,360°drehbaren Rollen
  • - Einfache hygienische Reinigung durch...
  • - Viel Zubehör für Ihre Vögel: 3...
  • - Optimal für jede Wohnung. Dank der...
  • - Sicherheit für Ihre Vögel. Der 10 mm...
  • - 360 ° Lenkrollen - 4 starke Lenkrollen...

Wichtige Kriterien für den Kauf eines Großsittichkäfigs

1. Die Größe des Großsittichkäfigs

Beim Kauf gilt es einen Käfig zu finden, der auf die Bedürfnisse der Vögel zugeschnitten ist. Großsittiche sind von Natur aus sehr aktive Tiere, die große Strecken zurücklegen. Daher ist es wichtig, dass die Sittiche genügend Platz haben, um sich zu bewegen.

Die Tiere müssen eine kurze Strecke fliegen können. Auch Platz zum Klettern ist wichtig. Je größer der Käfig ist, desto wohler werden sich die Vögel fühlen. Nymphensittiche sind zudem sehr soziale Vögel, die gern in Gruppen leben.

Bei der Gruppenhaltung sollte man sehr genau darauf achten, dass genug Platz vorhanden ist. Die Vögel brauchen Rückzugsmöglichkeiten und Sitzstangen zum Ruhen. Der Käfig muss daher eine gewisse Struktur ermöglichen.

Die Spiel- und Kletterecken sollten nicht unmittelbar neben den Ruheplätzen liegen, damit sich die Vögel nicht gegenseitig stören. Eine gute und sinnvolle Aufteilung hilft den Vögeln bei der Orientierung. Je eindeutiger die Trennung ist, desto besser.

Die lebhaften Großsittiche benötigen Käfige, die mindestens 150 x 100 x 80 cm groß sind. Daher benötigt man auch einen geeigneten Ort, an dem man so einen so großen Käfig aufstellen kann. Kleinere Käfige sind nicht artgerecht.

Sittiche können nur in größeren Gruppen ihr ausgeprägtes Sozialverhalten ausleben. Einen Nymphensittich sollte man daher nie allein halten. Gruppen von 3 bis 6 Vögeln sind ideal.

Die Vögel beschäftigen sich in der Regel sehr schön miteinander. Sie kommunizieren lebhaft miteinander, schmusen und spielen. Es macht einfach Freude, ihnen dabei zuzusehen.

2. Die Länge des Käfigs

Beim Kauf ist es wichtig, darauf zu achten, dass der Käfig möglichst lang ist. Sittiche fliegen meistens in der Waagerechten. Nur selten sieht man einen Sittich steil nach oben flattern.

Aus diesem Grund ist die Länge wichtiger als die Höhe. Ein breiter Käfig ermöglicht einen längeren Flug. In hohen, schmalen Käfigen können die Tiere den Platz wesentlich weniger effizient nutzen.

Selbstverständlich braucht der Käfig schon eine gewisse Höhe. Eine Höhe von 80 cm ist in Ordnung. Dann können die Vögel gut an den Stangen klettern und mehrere Etagen nutzen.

3. Das Gitter des Käfigs

Wichtig ist es, auch darauf zu achten, dass der Kopf des Vogels nicht durch die Gitterstäbe passt. Dies wäre verheerend, der sich die Tiere sonst strangulieren können. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich den Abstand der Stäbe anzusehen.

Ein guter Abstand liegt bei 1,5 cm. Modelle mit sehr großem Gitterabständen sind für Papageien gedacht und für Großsittiche daher gefährlich. Man kann zur Sicherheit den Abstand mit einem Maßband messen.

Zudem sollten die Stäbe waagerecht verlaufen. Senkrechte Stäbe sind zum Klettern ungeeignet. An den senkrechten Stäben können sich die Tiere höchstens runterrutschen lassen.

Querstreben hingegen können wie eine Leiter genutzt werden. Näpfe und Sitzstangen kann man zudem an waagerechten Stäben viel besser befestigen. An senkrechten Stäben ist dies deutlich schwieriger, da man extra Halter genötigt.

Die Sittiche können dunkle Stäbe besser erkennen als helle Stäbe. Auch für den Besitzer sind sie angenehmer, da man besser hindurchsehen kann. Aus diesen Gründen sollte der Käfig schwarze oder graue Stäbe haben.

Dunkelblau oder dunkelgrün sind ebenfalls gute Optionen. Silber ist ebenfalls möglich. Weiße oder helle Stäbe blenden die Tiere meistens in den Augen und sie können sich schlechter orientieren.

Die Beschichtung sollte nicht abgehen, wenn die Vögel an den Stangen nagen. Man kann vor dem Kauf an dem Gitter kratzen, um zu sehen, ob die Beschichtung und die Farbe abplatzen. Natürlich sollte die Beschichtung auch keine giftigen Inhaltsstoffe haben, da die Tiere oft mit den Stäben in Berührung kommen.

Rost ist sehr gesundheitsschädlich. Daher müssen die Stäbe aus einem rostfreien Material gefertigt sein. Wenn die Vögel baden, kommen die Stäbe oft in Kontakt mit Wasser.

Zink, Messing und Schwermetalle sind ebenfalls sehr problematisch. Metallvergiftungen sind schleichend und daher schwer zu diagnostizieren. Die Behandlung ist aufwendig, kompliziert und kostspielig.

Daher ist es besser, in ein ungiftiges Material zu investieren. Käfige aus Edelstahl sind meistens nicht günstig, aber dafür auch nicht gesundheitsschädlich. Einige Hersteller deklarieren ihre Käfige auch als schadstofffrei.

4. Die Form des Käfigs

Natürlich sind Modelle mit Aufbauten, Türmchen und Dächern sehr attraktiv, aber leider wenig funktional. In den schmalen Aufbauten können die Vögel nicht fliegen. Daher ist dieser Platz verloren.

Die Bewegungsfreiheit spielt eine große Rolle. Daher müssen die Sittiche den gesamten Käfig sinnvoll nutzen können. Rechteckige Käfige sind daher am sinnvollsten.

Man sollte niemals zu einem runden oder einem mehreckigen Modell greifen, da die Vögel darin die Orientierung verlieren und kaum fliegen können. Runde Käfige sind eine Dekoration, aber kein geeignetes Vogelheim. Im schlimmsten Fall verletzen sich die Tiere.

Käfige, die nicht artgerecht sind, verursachen Großsittichen nur Stress. Gestresste Vögel werden schnell krank. Zudem sterben sie viel zu früh.

Auch Schnörkel gehören nicht an einen Käfig, da die Sittiche mit ihren Füßen daran hängen bleiben können. Eine klare, rechteckige Form ist daher die beste Lösung.

GarPet Kaninchenkäfig Hasenkäfig Meerschweinchen Hasen Kaninchen Käfig Stall 70
  • Käfige für Kaninchen, Hasen oder...
  • Alle Bestandteile unserer Käfige werden...
  • Ausstattung - 1x Futterraufe - 1x Tür - aus...
  • Innenausstattung Farbe (Futterraufe und...
  • Sollte mal ein Bestandteil erneuert werden...
Yaheetech Vogelkäfig Vogelbauer Vogelvoliere Wellensittich vogelkäfig kanarienvögelkäfig mit Ständer 46 x 35,5 x 158,5 cm,360°drehbaren Rollen
  • - Einfache hygienische Reinigung durch...
  • - Viel Zubehör für Ihre Vögel: 3...
  • - Optimal für jede Wohnung. Dank der...
  • - Sicherheit für Ihre Vögel. Der 10 mm...
  • - 360 ° Lenkrollen - 4 starke Lenkrollen...

5. Das richtige Zubehör

Großsittiche sind sehr verspielt und möchten sich beschäftigen. Spielzeug und Sitzstangen gehören daher in jeden Käfig. Allerdings muss man darauf achten, dass genug Platz zum Fliegen übrig bleibt.

Sittiche mögen vor allem Spielzeug aus natürlichen Materialien wie Haselnuss, Buche oder Kork, da sie sehr gern daran herumknabbern. Äste von Obstbäumen bieten immer eine willkommene Abwechslung.

Zudem können sich die Vögel an den Ästen die Krallen abnutzen, dies ist besonders wichtig. Viele Sittiche sitzen auch gern auf einer Schaukel. Kletterseile und Leitern sind ebenfalls sinnvolle Ergänzungen.

6. Die Türen

Auch die Türen des Käfigs spielen eine relevante Rolle, da man sie mehrmals am Tag aufmacht. Die Türen sollten daher leicht zu bedienen sein. Trotzdem müssen sie natürlich fest schließen.

Sittiche sind sehr intelligente Tiere, die durchaus auch Türen öffnen können. Einige Vögel sind wahre Ausbrecherkönige. Ein Haken oder ein Vorhängeschloss schaffen da schnell Abhilfe.

Am besten lassen sich die Türen nach unten öffnen. Dann können die Vögel die Tür auch für die Landung nutzen. Türen, die seitlich oder nach oben aufgehen, sind meistens eher umständlich.

Vor allem Türen, die nach oben hin aufgehen, fallen schnell zu. Das laute Geräusch erschrickt die Tiere. Notfalls sollte man die Türen daher umbauen.

7. Die Bodenschublade

Eine Bodenschublade ist sehr hilfreich, da sie Reinigung vereinfacht. Man kann die Bodenwanne aus dem Käfig ziehen, ohne den ganzen Käfig auseinanderbauen zu müssen. Dies erspart Zeit und Nerven.

Allerdings sollte die Wanne aus einem stabilen Material bestehen, damit sie nicht verklemmt. Sand ist oftmals ein Problem.

8. Die Näpfe

Viele Käfige haben Einhängenäpfe. Leider stellen diese Näpfe ein großes Risiko dar. In den Einhängenäpfen kann der Kopf steckenbleiben. Im schlimmsten Fall kann der Vogel ersticken.

Aus diesem Grund sollte man diese Näpfe entfernen und die Öffnung verschließen. Ein guter Vogelnapf besteht aus Edelstahl und steht sicher auf dem Boden. Näpfe aus Kunststoff sind ungeeignet, da Kunststoff viele Schadstoffe enthält.

GarPet Kaninchenkäfig Hasenkäfig Meerschweinchen Hasen Kaninchen Käfig Stall 70
  • Käfige für Kaninchen, Hasen oder...
  • Alle Bestandteile unserer Käfige werden...
  • Ausstattung - 1x Futterraufe - 1x Tür - aus...
  • Innenausstattung Farbe (Futterraufe und...
  • Sollte mal ein Bestandteil erneuert werden...
Yaheetech Vogelkäfig Vogelbauer Vogelvoliere Wellensittich vogelkäfig kanarienvögelkäfig mit Ständer 46 x 35,5 x 158,5 cm,360°drehbaren Rollen
  • - Einfache hygienische Reinigung durch...
  • - Viel Zubehör für Ihre Vögel: 3...
  • - Optimal für jede Wohnung. Dank der...
  • - Sicherheit für Ihre Vögel. Der 10 mm...
  • - 360 ° Lenkrollen - 4 starke Lenkrollen...

Fazit
Ein artgerechter Großsittichkäfig sollte einige relevante Grundkriterien erfüllen. Der Käfig sollte möglichst groß sein, damit die Vögel viel Bewegungsfreiheit haben. Die Länge des Käfigs ist wichtig, da die Vögel waagerecht fliegen.

Bei billigen Modellen besteht eine hohe Verletzungsgefahr, da sie Käfige nicht gut verarbeitet sind. Die Materialien sollten ungiftig sein. Großsittiche nagen gern an den Stäben und an der Einrichtung.

Eine stabile Bodenwanne erspart Zeit beim Reinigen, da man den Käfig nicht umbauen muss. Einhängenäpfe sollten ausgetauscht werden, da sie ein Sicherheitsrisiko darstellen. Ein artgerechter Käfig mit einer abwechslungsreichen und sinnvollen Einrichtung leistet einen wichtigen Beitrag zum Vogelglück.

Letzte Aktualisierung am 28.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API