Vogelfutterhaus (Wildvögel)

Vogelfutterhaus
© Capri23auto – Pixabay.com

Das Aufstellen eines Vogelhauses für Wildvögel hat zahlreiche Vorteile.
Die Vögel finden Nahrung und Schutz. Gerade im Herbst und Winter ist das Nahrungsangebot für wilde Vögel in der Natur knapp, sodass die gefiederten Freunde dankbar über eine menschliche Zufütterung sind.

LicusDesign Lech Vogelhaus mit Ständer wetterfest Vogelfutterhaus mit Ständer Vogelhäuschen mit Ständer Vogelfutterhäuschen mit Ständer Futterhaus für Vögel Vogelfutterstation Vogelvilla
  • HÖCHSTE QUALITÄT Dach, Reling, Standrohr...
  • STABILER STAND der Vogelfutterstation;...
  • PRAKTISCH Futter durch große Öffnung von...
  • EINFACHER AUFBAU Ständer zusammenstecken und...
  • TOLLES DESIGN diese formschöne Vogelvilla...
MAZUR International wetterfest aus Holz, vogelfutterhaus, Futterhaus, Futterstation für Wildvögel, Vogelfutterhaus zum Stellen für den Garten, Balkon KL4-NP Braun
  • 🍏 WETTERFEST: Vogelhaus aus holz –...
  • 🦜 NATURBELASSEN: Das Futterhaus für...
  • 🥜 GANZJÄHRIGE FÜTTERUNG: Das Futterhaus...
  • 👨🏻‍🔧 MONTAGE: Das aufgebaute...
  • In Polen hergestellt und direkt vom...
Angebot
JoDaK Vogelhaus hängend mit Schale (Beige) für Balkon und Garten, EasyClean-Funktion, Wetterfest, Winterfest, Vogelhäuschen, Vogelfutterhaus, Vogeltränke, Vogelfutterspender
  • 🌿 ALLROUNDER – Im Winter kann das...
  • 🌿 EINZIGARTIG – Das einzige Vogelhaus...
  • 🌿 WETTERFEST - Durch die Verwendung von...
  • 🌿 ARTGERECHT – Das offene Design des...
  • 🌿 GUT GESCHÜTZT – Die geschlossene Wand...

Menschen haben wiederum viel Freude, die wilden Vögel zu beobachten. Diese werden durch das Angebot eines Futterhauses häufiger im Garten zu sehen sein.

Bei der Wahl des geeigneten Futterhauses gibt es einiges zu beachten.

Der folgende Artikel informiert über die Anforderungen an ein Futterhaus für Wildvögel, verschiedene Arten von Futterhäusern und den richtigen Standort von diesem.

Anforderungen an ein Futterhaus für Wildvögel

Ein geeignetes Futterhaus für Wildvögel muss eine entsprechende Größe haben und durch ein überstehendes Dach geschützt sein. Die Bodenfläche sollte erhöht, rutschfest und sicher stehen. Das Material muss stabil und frei von Giften sein.
Zudem sollten Futterhäuser regelmäßig gereinigt werden.

Futterhäuser können im Handel gekauft oder selber gebaut werden.

Die Größe

Je größer das Futterhaus ist, desto besser! Die meisten Vogelhäuser haben eine Fläche von 300 bis 400 Quadratzentimeter. Bei der Fläche des Futterhauses ist auf genügend Platz der Landeflächen zu achten. Die Tiere sollten entspannt fressen, gleichzeitig an das Futter heran kommen und dabei sicher stehen können.

Empfehlenswert ist eine Höhe des Hauses von mindestens 30 Zentimetern, sodass auch größere Vögel gut unter das Dach passen. Je höher das Dach ist, desto mehr Tiere haben Platz in dem Futterhaus.

Das Dach sollte überstehen, um das Futter und die Tiere vor der Witterung (Nässe, Schnee, Regen) zu schützen. Wenn das Futter feucht wird, kann dieses schimmeln und gesundheitliche Probleme verursachen. Zudem sollte das Dach durch eine raue Oberfläche rutschfest sein, damit die Vögel sicher auf diesem sitzen und landen können.

Wenn das Futterhaus groß genug ist, können zusätzlich zu dem Futter noch Wasser zum Tränken und Bademöglichkeiten angeboten werden.

Die Bodenfläche

Neben der Größe der Bodenfläche (300 – 400 cm²) sollte die Bodenfläche einen waagerechten und sicheren Stand haben. Die Bodenfläche sollte rutschfest sein.

Vögel präferieren einen „Rund-um-Blick“, um ihre Umgebung zu überblicken und Gefahren rechtzeitig zu erkennen. Aus diesem Grund sollte die Bodenfläche erhöht stehen.
Viele Futterhäuser haben Bodenschutzkanten, die ein Rausfallen des Futters aus dem Vogelhaus verhindern.

Das Material

Empfehlenswert ist der Einsatz von Holz, synthetischen Brettern oder Aluminium. Bei der Wahl des Materials muss darauf geachtet werden, dass dieses für den Kontakt mit Tieren freigegeben ist.

Zudem dürfen die Materialien auf keinen Fall Zink oder Schwermetalle haben oder rosten. Rost, Zink und Schwermetalle sind giftig für Vögel, werden aber häufig für den Einsatz in Futterhäusern genutzt.

– Holz: Holz ist ein natürlicher Werkstoff und fügt sich als solcher gut in die Natur und den Garten ein. Das Material ist witterungsbeständig uns stabil. Besonders beliebt für die Verwendung bei Futterhäusern ist Nadelholz und Kiefernholz. Holz ist unbedenklich für die Verwendung für Vögel.
– Synthetische Bretter: Sperrholz und Pressplatten können ebenfalls für Futterhäuser verwendet werden. Um zu verhindern, dass Feuchtigkeit in die Fasern zieht, muss das Holz mit ungiftigen Lacken, die für Tiere zugelassen sind, behandelt werden.
– Aluminium: Aluminium ist langlebig und unzerstörbar. Es kann unbedenklich für Tiere eingesetzt werden. Nachteile von Aluminium sind, dass es rutschig für die Tiere sein und sich im Sommer aufheizen kann.

Die Hygiene

Für eine hygienische Fütterung und ein sauberes Futterhaus sind Futterspender in diesem empfehlenswert. Diese Futterspender geben das Futter gezielt an die Vögel.
Wenn das Futter auf die Bodenfläche verteilt wird, können die Tiere durch dieses laufen oder in das Futter koten. Durch diese Verschmutzungen können die anderen Vögel bei der Futteraufnahme erkranken.

Futterhäuser sollten, auch mit Futterspender, regelmäßig gereinigt werden. Die Reinigungen von Futterhäusern kann mit einem Schwamm, einer Drahtbürste und heißem Wasser geschehen, um Kot und Urin wegzuschrubben. Sitzstangen werden mit einem feuchten Tuch gesäubert.
Ein abnehmbares Dach erleichtert die Reinigung des Futterhauses.

Die verschiedenen Arten von Futterhäusern

Je nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen sowie der Beschaffenheit des Gartens können ein klassisches Futterhaus (hängend oder stehend), ein Futterhaus mit Beleuchtung, Futterspender (inkludiert im Futterhaus oder als Säule hängend) und Halterungen für Meisenknödel verwendet werden.

Dabei ist zu achten, dass das jeweilige Produkt die beschriebenen Anforderungen an ein Futterhaus für Wildvögel erfüllt.

Die klassische Variante

Die klassischen Variante eines Futterhauses beinhaltet eine große Bodenfläche, von der die Vögel das Futter fressen. Die Bodenfläche ist überdacht.

Ein Nachteil des klassischen Futterhauses sind die Verunreinigen, die entstehen, wenn die Tiere in das Futter koten oder durch dieses laufen.

Die klassische Variante wiederum unterscheidet sich in hängende und stehende Futterhäuser.

Das klassische Futterhaus – hängend

Das klassische Futterhaus in der hängenden Variante wird in der Regel an einem Baum, Dach, in einer Terrasse, Balkon oder an einem anderen sicheren Ort aufgehangen. Ein sicherer Ort bietet einen Schutz vor Fressfeinden (zum Beispiel Katzen) und Stabilität.

Hängende Futterhäuser sind vor allem für Vögel geeignet, die ihre Nahrung naturgemäß in höheren Ebenen (in Bäumen, in der Luft) suchen.

Der Nachteil von hängenden Futterhäusern ist, dass diese für eine Reinigung meist abgenommen werden müssen, da sie von ihrer Aufhängung her nicht immer leicht zu erreichen sind.

Das klassische Futterhaus – stehend

Es gibt auch Futterhäuser mit einem Standfuß oder Ständer. Damit kann das Vogelhaus an jedem gewünschten Platz aufgestellt werden, auch direkt vor dem eigenem Wohnzimmerfenster.

Ein Vorteil der stehenden Futterhäuser ist, neben der freien Platzwahl, die leichte Erreichbarkeit dieser zum Befüllen und Reinigen. Das gilt allerdings auch für Fressfeinde, sodass bei der Wahl des Stammes auf dünne Exemplare geachtet werden sollte, die ein Hinaufklettern von Fressfeinden behindern.
Stehende Futterhäuser müssen unbedingt stabil stehen und dürfen nicht umkippen!

Futtervogelhaus mit Beleuchtung

Auf dem Markt gibt es spezielle Futterhäuser mit Solarbeleuchtung, die im Dunkeln leuchten. Vögel können in der Dunkelheit sehen, sodass eine Beleuchtung in erster Linie dem Geschmack des Halters dient.

LicusDesign Lech Vogelhaus mit Ständer wetterfest Vogelfutterhaus mit Ständer Vogelhäuschen mit Ständer Vogelfutterhäuschen mit Ständer Futterhaus für Vögel Vogelfutterstation Vogelvilla
  • HÖCHSTE QUALITÄT Dach, Reling, Standrohr...
  • STABILER STAND der Vogelfutterstation;...
  • PRAKTISCH Futter durch große Öffnung von...
  • EINFACHER AUFBAU Ständer zusammenstecken und...
  • TOLLES DESIGN diese formschöne Vogelvilla...
MAZUR International wetterfest aus Holz, vogelfutterhaus, Futterhaus, Futterstation für Wildvögel, Vogelfutterhaus zum Stellen für den Garten, Balkon KL4-NP Braun
  • 🍏 WETTERFEST: Vogelhaus aus holz –...
  • 🦜 NATURBELASSEN: Das Futterhaus für...
  • 🥜 GANZJÄHRIGE FÜTTERUNG: Das Futterhaus...
  • 👨🏻‍🔧 MONTAGE: Das aufgebaute...
  • In Polen hergestellt und direkt vom...
Angebot
JoDaK Vogelhaus hängend mit Schale (Beige) für Balkon und Garten, EasyClean-Funktion, Wetterfest, Winterfest, Vogelhäuschen, Vogelfutterhaus, Vogeltränke, Vogelfutterspender
  • 🌿 ALLROUNDER – Im Winter kann das...
  • 🌿 EINZIGARTIG – Das einzige Vogelhaus...
  • 🌿 WETTERFEST - Durch die Verwendung von...
  • 🌿 ARTGERECHT – Das offene Design des...
  • 🌿 GUT GESCHÜTZT – Die geschlossene Wand...

Futterspender

Bei sogenannten Futterspendern oder Futtersilos kommt das Futter aus einer Säule, die unten geöffnet ist. An dieser Öffnung fressen die Vögel. Durch den Futterspender wird immer nur nach und nach Futter ausgegeben, sobald dieses aufgefressen wurde.

Diese Variante der Vogelfütterung gilt als besonders hygienisch, da die Tiere das Futter nicht verschmutzen können. Da neues Futter nur ausgegeben wird, sobald das Alte aufgefressen wurde, bleibt das Futter länger frisch.

Die Futterspender/Futtersilos können in einem Futterhaus eingearbeitet werden oder als Säule frei hängen. Bei frei hängenden Säulen ist auf jeden Fall auf ein Dach zu achten, um das Futter vor der Witterung zu schützen. Zudem sollten Sitzstangen vorhanden sein, damit die Tiere sicher und entspannt an das Futter gelangen können.

Halterung für Meisenknödel

Bei einer Halterung für Meisenknödel können die Tiere sich an einem Gitter zum Fressen festhalten. An diesem Gitter sind die Meisenknödel in einer Schutzvorrichtung befestigt. Halterungen für Meisenknödel können als Säule oder Kugel aufgehangen werden, ersetzen jedoch kein klassisches Futterhaus.

Der richtige Standort für das Futterhaus

Schutz und Sicherheit spielen bei der Wahl des richtigen Standortes für das Futterhaus eine wichtige Rolle.
Zum einen müssen die wilden Vögel für der Witterung, vor allem vor Feuchtigkeit geschützt sein, zum anderen sollten Fressfeinde keinen Zugriff auf das Futterhaus haben.

Hier empfehlen sich hängende Futterhäuser in einer Höhe von zwei bis drei Metern.
Bei stehenden Futterhäusern ist ein schmaler Stamm und Büsche in der Entfernung wichtig, da Vögel die Häuser erst beobachten, bevor sie diese anfliegen. Bäusche und Sträucher sind zudem ein natürlicher Schutz vor Raubvögeln.

Letzte Aktualisierung am 29.06.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API