Zebrafinkenkäfig

Zebrafinken
© suga390 – Pixabay.com

Der Zebrafinkenkäfig – Ansprüche und Besonderheiten

Zebrafinken (lateinisch: Taeniopygia guttata) sind hübsche, lebhafte Vögel, die sich gut für eine Haltung in der Wohnung eignen – als Pärchen, in einer Gruppe oder auch als Mischtruppe mit anderen verträglichen Vogelarten.

Viel Platz für viel Bewegung

Da Zebrafinken sehr lebendige Vögel mit einem großen Bewegungsdrang sind, sollte der Käfig ihnen viel Platz dafür bieten – auch wenn täglicher Freiflug natürlich trotzdem optimal ist. Die meisten im Handel erhältlichen Behausungen sind zwar hübsch anzusehen, aber leider viel zu klein und zu eng.

Die kleinen Tiere hüpfen, fliegen und laufen gern und viel, so dass ein Pärchen mindestens einen Käfig mit den Maßen 80 x 60 x 40 cm haben sollte, mehr ist natürlich immer besser. Sonst fühlen sie sich eingeengt, was sich negativ auf Bewegungsfreude und Psyche auswirken kann.

Damit die Möglichkeit zum Fliegen gegeben ist, muss der Käfig unbedingt hoch und breit genug sein. Auf runde Käfige sollte man ganz verzichten; sie bieten ihren Bewohnern keinerlei Rückzugsmöglichkeiten und keine Orientierungspunkte und haben nahezu immer eine zu geringe Grundfläche zum Fliegen. Am besten geeignet sind hohe, rechteckige Behausungen.

vidaXL Hühnerstall 2,75x2x1,92m Stahl Verzinkt Kleintierstall Freilauf Vogelkäfig
  • Dieser Käfig aus verzinktem Stahl hält Ihre...
  • Farbe: Silberner Rahmen + graues Dach;...
  • Er ist auch für große Vögel geeignet und...
  • Das Tor ist mit einem Schloss ausgestattet
  • Die Endmontage gelingt mühelos.
Angebot
Montana Cages ® | Vogelkäfig Melbourne 160 - Antik Doppelkäfig, Käfig XL, Voliere für Sittiche & Finken
  • Spitzenqualität der Marke Montana Cages seit...
  • Größe (BxTxH): ca. 160 x 50 x 110cm
  • Ideal für Kanarienvögel, Finken,...
  • Mit der AVILON Qualitäts-Pulverbeschichtung
  • Wir haben unser Modell Melbourne so bauten...
Angebot
Yaheetech Vogelvoliere großer Vogelkäfig mit 2 Türen Vogelhaus mit Holzstangen und 4 Rollen mit schmutzwanneneinsatz 52 x 79 x 131 cm
  • - Robust und langlebig. Der robuste...
  • - Ideal für mehrere mittelgroße Vögel. Der...
  • - Optimal für jede Wohnung. Dank der...
  • - Einfache Reinigung. Herausnehmbaren...
  • - 360 ° Lenkrollen - 4 starke Lenkrollen...

Bei Gruppenhaltung: Viel Platz für die gefiederten Freunde

Für mehrere Vögel benötigt man natürlich auch entsprechend mehr Platz; so bietet sich bei der Haltung von mehr als zwei Exemplaren eine Voliere an.

Diese sollte mindestens eine Größe von 120 x 60 cm haben. Ideal wäre hier ein großes Gehege, das sich bis zur Zimmerdecke erstreckt, und im besten Fall ein Anschluss an eine Außenvoliere, so dass die Vögel durch eine Tür oder ein Fenster bei Bedarf an die frische Luft können – natürlich nur an warmen Tagen, im Winter und an kalten Abenden sowie nachts sollten die Tiere drin verbleiben, da sie sehr empfindlich auf die kühleren Temperaturen reagieren könnten. Eine Ausnahme bilden hier natürlich beheizte Volieren mit Verglasung, die zur Unfallvermeidung jedoch unbedingt durch geeignete Aufkleber oder ähnliches für die Vögel sichtbar gemacht werden muss.

Machart des Käfigs

Die Behausung der Zebrafinken sollte ausreichend dicke Gitterstäbe haben, damit sie optisch räumlich sichtbar ist – bei Glas besteht immer die Gefahr, dass die Vögel dagegen fliegen und sich dabei schmerzhaft verletzen. Um die Gefahr auszuschließen, dass die kleinen Gesellen sich in den Stäben verheddern, dürfen die Abstände zwischen diesen allerhöchstens 12 mm betragen.

Da Zebrafinken zwar sehr muntere Tiere sind, aber auch recht schreckhaft und ängstlich, ist es von Vorteil, wenn die Seitenteile des Vogelbauers aus Holz bestehen – so fühlen die Vögelchen sich sicherer und der Halter kommt beim Beobachten in den vollen Genuss der puren Lebensfreude dieser Tiere. Zudem sind sie so optimal vor Zugluft geschützt.

Standort der Unterkunft

Zebrafinken fühlen sich am wohlsten, wenn sie von oben auf ihren Besitzer hinunterschauen können – so wirkt er weniger groß und bedrohlich. Optimal ist also ein erhöhter Standort; ausgeschlossen sind hiervon natürlich Zimmervolieren, welche vom Boden bis an die Decke reichen.

Zudem soll der Standort angenehm hell sein, ausreichendes Tageslicht ist unbedingt erforderlich. Wenn er dann noch eine ausgeglichene Raumtemperatur und Schutz vor Zugluft bietet, ist der Käfig optimal aufgestellt. Für eine angenehme Nachtruhe ist außerdem wichtig, dass der Käfig nicht nahe an einem gern benutzten Radio oder gar in der Nähe eines Fernsehers steht – das flackernde Licht würde die sensiblen Tiere verstören.

Einrichtung des Zebrafinkenkäfigs

Für den Boden eignet sich herkömmlicher, feiner Vogelsand, wie er in jeder Zoohandlung erhältlich ist. Sehr komfortabel ist bei kleineren Käfigen eine Kotschublade – die kann einfach herausgezogen werden, sodass der Sand inklusive Verschmutzungen besonders leicht entfernt und erneuert werden kann.

Eine flache Schale mit Wasser lädt zum Baden und Trinken ein – hier muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die Zebrafinken leicht wieder aus der Schale herauskommen können und dass das Wasser nicht zu tief ist, sonst besteht die Gefahr des Ertrinkens.

Auch der Futternapf darf natürlich nicht fehlen. Sowohl bei Wasser- als auch Futterschale sind Exemplare aus Ton, Stein oder Metall solchen aus Plastik vorzuziehen, schon allein, weil sich aus vielen Kunstoffen im Laufe der Zeit Gifte lösen können, die die kleinen Organismen schnell schädigen können.

Als Sitzstangen bieten sich natürliche Äste an, vor allem Obstgehölze sind hier bestens geeignet. Da Zebrafinken sehr gesellig sind, ist es gut, wenn alle Tiere bequem gemeinsam auf eine Stange passen. Neben ausreichenden Sitzmöglichkeiten muss aber dennoch immer ausreichend Platz zum Fliegen bleiben!

Um für Abwechslung zu sorgen und den kleinen Vögeln stets neue Anreize zu bieten, sind Schaukeln, Leitern und ähnliche Klettermöglichkeiten perfekt geeignet.

Da Zebrafinken gern Nester bauen, sollte auch Material dafür immer in ausreichender Menge vorhanden sein; gern angenommen werden Kokosfasern, Gras, Moose und vergleichbare Rohstoffe. In Streifen geschnittenes Papier, Fäden aus Wolle und andere unschädliche Bastelmaterialien können ebenfalls eingesetzt werden.

Für einen erholsamen Schlaf sorgen schließlich geschützte Schlafnester, in die die Zebrafinken sich am Abend mit ihrem Partner zurückziehen können.

vidaXL Hühnerstall 2,75x2x1,92m Stahl Verzinkt Kleintierstall Freilauf Vogelkäfig
  • Dieser Käfig aus verzinktem Stahl hält Ihre...
  • Farbe: Silberner Rahmen + graues Dach;...
  • Er ist auch für große Vögel geeignet und...
  • Das Tor ist mit einem Schloss ausgestattet
  • Die Endmontage gelingt mühelos.
Angebot
Montana Cages ® | Vogelkäfig Melbourne 160 - Antik Doppelkäfig, Käfig XL, Voliere für Sittiche & Finken
  • Spitzenqualität der Marke Montana Cages seit...
  • Größe (BxTxH): ca. 160 x 50 x 110cm
  • Ideal für Kanarienvögel, Finken,...
  • Mit der AVILON Qualitäts-Pulverbeschichtung
  • Wir haben unser Modell Melbourne so bauten...
Angebot
Yaheetech Vogelvoliere großer Vogelkäfig mit 2 Türen Vogelhaus mit Holzstangen und 4 Rollen mit schmutzwanneneinsatz 52 x 79 x 131 cm
  • - Robust und langlebig. Der robuste...
  • - Ideal für mehrere mittelgroße Vögel. Der...
  • - Optimal für jede Wohnung. Dank der...
  • - Einfache Reinigung. Herausnehmbaren...
  • - 360 ° Lenkrollen - 4 starke Lenkrollen...

Letzte Aktualisierung am 28.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API